Unsere Firmengeschichte

Apr 23, 2020

Die Geschichte von Wandelbots begann im Jahr 2011, als unsere Gründer an der TU Dresden Teil einer Forschungsgruppe wurden, die sich mit den Methoden und Werkzeugen für die Entwicklung von selbstadaptiven Softwaresystemen beschäftigte. Als sie in das Gebiet der Industrierobotik eintraten, waren sie über den Stand der industriellen Technologie schockiert. Die verwendeten Technologien und Ansätze reichen bis in die frühen 1990er Jahre zurück und haben sich seitdem nicht verändert. Daran hat auch die Einführung moderner kollaborativer Roboter nichts geändert. Gleichzeitig waren moderne gemeinschaftsbasierte Ansätze wie das Robot Operating System (ROS) kein durchschlagender Erfolg gewesen. Sie begannen, wissenschaftlich zu untersuchen, wie die Programmierung von Robotern vereinfacht werden kann. Damals entstand die Idee einer intelligenten, mit Sensoren ausgestatteten Jacke, mit der ein Roboterarm in Echtzeit bewegt und angelernt werden kann.

Die Technologie wurde beim Innovationspreis des Roboterherstellers KUKA im Jahr 2016 erstmals öffentlich vorgestellt. Begeistert von den Ergebnissen lud KUKA unsere Gründer ein, die SmartJacket auf dem KUKA Stand auf der Hannover Messe 2016 vorzuführen. Bis zu diesem Zeitpunkt war die Arbeit ein reines Hobbyprojekt, das nach Feierabend und an Wochenenden entwickelt wurde. Auf der Zugfahrt zurück nach Dresden führte dann die überwältigende Resonanz unzähliger Unternehmen zu der Idee, ein Unternehmen zu gründen.

Alles ging recht schnell! Durch gute Kontakte zu privaten Investoren über die TU Dresden erhielt Wandelbots eine Anschubfinanzierung, die es ermöglichte, die ersten Mitarbeiter einzustellen und in die notwendige Ausrüstung, z.B. einen Roboterarm, zu investieren. Aufgrund unserer erfolgreichen Projekte mit Kunden aus verschiedenen Branchen und dem großen Interesse an unserer Lösung konnten wir Ende 2018 auch eine Series-A-Finanzierung mit den renommierten europäischen Risikokapitalfonds EQT Ventures und Paua Ventures abschließen. Dies hat uns geholfen, unsere Technologie weiterzuentwickeln und noch schneller auf den Markt zu kommen.

Die Entwicklung von Wandelbots nahm einen ganz anderen Verlauf als zunächst angenommen. Seit dem Start im Jahr 2018 sind wir in 2 Jahren von 2 auf 76 Mitarbeiter gewachsen. Dies hat uns vor enorme operative Herausforderungen gestellt. Im Februar 2019 sind wir von unserem Sherpa-Büro in unsere Villa in der Tiergartenstraße umgezogen, weil wir mehr Mitarbeiter hatten, als in den alten Räumlichkeiten untergebracht werden konnten.
Von den Büroräumen bis zu unserer eigenen Organisationsstruktur waren in praktisch allen Bereichen monatliche Veränderungen erforderlich. Aber die Mühen haben sich bereits mehrfach gelohnt: Es ist uns gelungen, globale Talente davon zu überzeugen, nach Dresden zu ziehen, um Teil unserer Erfolgsgeschichte zu werden.

Obwohl unsere ursprüngliche Idee darin bestand, die SmartJacket zu entwickeln, waren wir überwältigt von der Menge an positivem Feedback, das wir zu einer weiteren unserer Innovationen, dem TracePen, erhielten. Dadurch verlagerten wir unseren Schwerpunkt auf den TracePen, und im Juni 2019 stellten wir den ersten Prototyp auf der Gifa-Messe aus. Gegenwärtig planen wir, dieses Werkzeug Ende August diesen Jahres auf den Markt zu bringen, da wir bereits mehrere erfolgreiche Pilotprojekte mit dem TracePen durchgeführt haben.

Unser Produkt hat die gesamte Branche verändert. Das Thema „Ease-of-Use“ ist zu einem der Schlagworte im Bereich der industriellen Automatisierung geworden. Unsere Partnerschaften reichen von den größten Roboterherstellern wie Denso, über Komponentenhersteller wie Schunk, bis hin zu großen Technologieunternehmen wie Microsoft oder SAP. Zu unseren Kunden zählen sowohl Veteranen der Automatisierung wie Volkswagen oder Infineon als auch Neueinsteiger in die Automatisierung. In der rasanten Unternehmensentwicklung gab es zahlreiche Höhepunkte. Die Einstellung unseres ersten Mitarbeiters in Japan sowie die Auszeichnung zum „Start-Up of the Year“ bei der Fabrik des Jahres waren ebenso wichtig wie die erfolgreiche Einführung unseres Produktes in die Produktionslinie des Elektrofahrzeugs ID.3 von Volkswagen in Zwickau. Einer der größten Höhepunkte war, dass Wandelbots im Oktober 2019 von Microsoft-CEO Satya Nadella nach Seattle eingeladen wurde, um unser Produkt dem Microsoft-Vorstand vorzustellen. Satya Nadella brachte einem Roboter bei, wie man ein Bauteil klebt. Der Roboter stand in einer Entfernung von 8000 km in Dresden. Dies zeigt, dass wir mit Wandelbots etwas geschaffen haben, was es so noch nie zuvor auf der Welt gegeben hat. Und wir sind davon überzeugt, dass wir den Robotikmarkt völlig auf den Kopf stellen.

Top Image: Wandelbots demo using the SmartJacket
Left Image: Wandelbots with Satya Nadella at Microsoft
Right Image: Wandelbots Team as at July 2019

„Die revolutionäre Lösung von Wandelbots bietet uns bisher nicht dagewesene Chancen, neue Märkte und neue Applikationen zu erschließen. Wir freuen uns über die enge Kooperation!“

Carsten Busch,
Denso Robotics Europe

Über den Autor

Christian Piechnick

CEO

 

0 Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. TracePen Launch Series 1: Probleme der Heutigen Robotikindustrie | Wandelbots - […] die spezifischen Problemstellen zu verstehen, auf die die Lösung abzielt. Im Artikel über die Geschichte von Wandelbots erklärten wir, warum…
  2. TracePen Launch Series 3: Die Produkt Reise | Wandelbots - […] erreicht haben. Wenn Sie mehr über unsere gesamte Firmengeschichte erfahren möchten, können Sie hier darüber […]

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihre Daten sind uns sehr wichtig. Diese werden daher ausschließlich im Rahmen der Kommentierung unseres Blogs verwendet. Einer Verwendung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.
You data is important to us. These are therefore only used in the context of commenting on our blog. You can object to the use of your data at any time. For further information, please refer to the privacy policy.

Verwandte Artikel

Höhepunkte unserer „Bubbles-and-Bots“-Veranstaltung

Höhepunkte unserer „Bubbles-and-Bots“-Veranstaltung

Wir haben den stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden von Siemens, Roland Busch, und den sächsischen Ministerpräsidenten, Michael Kretschmer, hier in unserem Dresdner Büro empfangen! Lesen Sie in diesem Artikel über die Höhepunkte der Veranstaltung.

Triff Uns

01.10.2020
5G Summit,
Dresden, Deutschland

08.-11.12.2020
Automatica München, Deutschland
Halle C6 Stand 417

23./24.09.2020
All About Automation,
Chemnitz, Deutschland

21.10.2020
Kollege Roboter,
München, Deutschland

03./04.09.2020
Unhide the Champions,
Virtual

05.-08.10.2020
Motek,
Stuttgart, Deutschland

21.10.2020
Kollege Roboter,
München, Deutschland

08.-11.12.2020
Automatica München, Deutschland
Halle C6 Stand 417